Bildungsangebote

Beiträge

BFH bietet Hilfsmittel für digitales Bauen

Publiziert 21. Januar 2021

BIM wird 2021 in staatlichen Immobilienprojekten zur Pflicht. Doch wo setzen Unternehmen an, um die digitale Transformation erfolgreich in ihre Prozesse zu integrieren? Im Rahmen der Initiative Wald & Holz 4.0 hat die Berner Fachhochschule BFH Hilfsmittel erarbeitet, mittels derer Unternehmen sich Orientierung und Übersicht im digitalen Bauen verschaffen können.

Das entscheidende Potenzial der Digitalisierung ist der Beitrag, den sie zu Kostentransparenz, Effizienz, Terminsicherheit und Stabilisierung der Prozesse in der Baubranche leisten kann. Mit der staatlichen BIM-Pflicht wächst nun die Motivation vieler Unternehmen, nachzuziehen und BIM anzuwenden. Die neuen Hilfsmittel – der BIM-Kompass und die BIM-Roadmap – dienen Unternehmen als Orientierungs-, Positionierungs- und Umsetzungshilfe im Kontext des digitalen Bauens.

Die Hilfsmittel sowie eine Auflistung der BIM-Organe und -Treiber und eine BIM-Bildungslandkarte der Schweiz stehen auf der Website der Initiative Wald & Holz 4.0 zum Download zur Verfügung.

Redaktion: espazium.ch